DSC_4323

Erodium x hybridum – Reiherschnabel

Es gibt einige Reiherschnabelarten, die bei uns mehr oder weniger winterhart sind, die meisten stammen aus dem Mittelmeerraum . Sie gehören zu den Storchschnabelgewächsen, sind also mit dem sehr populären Storchschnabel nahe verwandt   [ mehr ]

DSC_1807

Euphorbia polychroma – Goldwolfsmilch

Wie alle Wolfsmilcharten hat auch Euphorbia poychroma weißen Milchsaft, der bei Verletzungen austritt. Diese „Wolfsmilch“ ist giftig, sie kann Hautreizungen hervorrufen und darf nicht in die Augen gelangen. Die Goldwolfsmilch wächst in der vollen Sonne am besten,   [ mehr ]

DSC_5900

Iris foetidissima

Diese besondere Pflanze hat einfach den falschen Namen in dem all ihre guten Eigenschaften nicht vorkommen. Diese Iris stinkt nicht! Nur wenn man ihre Blätter zerreibt gibt sie einen unangenehmen Geruch ab, aber wieso sollte man das tun? Besser finde ich Koralleniris,   [ mehr ]

DSC_8164

Lamium orvala – Nesselkönig

Lamium orvala ist nahe verwandt mit der einheimischen Taubnessel und stammt aus dem Balkan und den südöstlichen Alpen. Die ganze Pflanze,  das glänzend dunkelgrüne Laub und die rosa Blüten sind deutlich größer als bei ihren einheimischen Verwandten,   [ mehr ]

DSC_8020

Lathyrus vernus – Frühlings-Platterbse

Die Frühlingsplatterbse wächst bei uns in Laub- und Mischwäldern. Wie die allermeisten Waldpflanzen treibt sie recht früh aus und blüht auch gleich kurz nach dem Austrieb. So nutzt sie das Licht, das vor dem Laubaustrieb der Bäume noch reichlich den Waldboden erreicht   [ mehr ]

DSC_8990

Ligusticum scoticum – Schottischer Liebstöckel

Ligusticum scoticum kann sowohl als Zierpflanze den Garten bereichern als auch in der Küche genutzt werden. Seine Heimat hat die Pflanze an den Küsten Nordeuropas und sie gehört zur Familie der Doldenblütlern (Apiaceae). Ihr Geschmack ähnelt dem der Petersilie,   [ mehr ]